Blog

11 Tipps Um Mit Dem Rauchen Aufzuhören Ohne Stress

Aufhören zu rauchen ist stressvoll. Und von Stress muss man rauchen. Hmm… schwierig. Angenehm also wenn man in Stresssituationen Alternativen zur Hand hat. Deshalb: 11 Tipps gegen den Stress damit Sie erfolgreich aufhören können zu Rauchen!

1. Machen Sie eine Pause

Manchmal muss man einfach damit aufhören womit man gerade beschäftigt ist. Auch wenn es nur für wenige Minuten ist. Stopp und versuchen Sie sich kurz zu entspannen. Laufe wortwörtlich kurz weg vor dem was Sie gerade machen. Oder – wenn das nicht geht: nimm einen Mini-Urlaub in Ihren Kopf – bilden Sie sich ein dass Sie irgendwo anders sind.

2. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung

Wenn Sie entspannen sind, haben Sie eine ruhige Atmung. Aber Sie können es auch umdrehen. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Atme einige Male langsam und tief ein. Atme ein durch Ihre Nase. Atme aus durch Ihren Mund. Spüren Sie wie sich Ihren Körper entspannt.

3. Visualisiere

Schließen Sie Ihre Augen und bewegen Sie sich in Gedanken zu einem Ort wo Sie sich sicher, entspannt und komfortabel fühlen. Bilden Sie es sich so lebendig wie möglich ein. Stellen Sie sich vor wie Sie sich an diesem Ort fühlen würden, welche Geräusche und Gerüche dazugehören. Versuchen Sie sich diese Gedanken einige Minuten festzuhalten.

4. Komm in Bewegung

Wenn Ihren Körper aktiv ist, produziert er Stoffe die Ihren Gemütszustand verbessern und Stress verringern. Wandern ist für viele Menschen eine der einfachsten Übungen. Sogar eine kurze tägliche Wanderung hat bereits einen Effekt. Es reduziert Stress, verbessert Ihre Gesundheit und: es ist kostenlos!

5. Konzentriere dich auf körperliche Entspannung

Ihr Körper hält Stress und Anspannung fest. Hören Sie auf mit dem womit Sie beschäftigt sind und konzentrieren Sie sich eine Minute lang auf Ihren Körper. Schreite in Gedanken von Hals und Schultern vollständig bis zu Ihren Zehen an Ihrem Körper entlang und spüren Sie an welchen Stellen Ihren Körper angespannt ist. Wenn Sie verwalten diese Spannung zu reduzieren, erleichtern Sie auch Ihren mentalen Stress. Einfache Arten um sich körperlich zu entspannen sind Streckübungen, das Nehmen eines warmen Bads oder sich massieren lassen. Sogar eine kurze Massage Ihres Nackens, Ihren Schultern und des Kopfes kann viel Stress wegnehmen.

6. Suche einen Gesprächspartner zur Unterstützung

Das Teilen Ihre Gefühle und die Interaktion mit anderen Menschen sind eine hervorragende Art um Stress zu reduzieren.

7. Konzentriere dich auf das Hier und Jetzt

“Man leitet am meisten an dem Leiden das man fürchtet.” Viele Menschen spendieren massenweise Energie indem sie sich Sorgen machen über Sachen die schief gehen können und wie schrecklich das bloß sein würde. Tipp: nicht tun. Versuche Sie sich gerade zu konzentrieren auf was jetzt gerade passiert. Lebe in dem Moment!

8. Akzeptiere dass Stress zum Leben gehört

Das Leben ist voller unerwarteter Ereignisse und Situationen die Stress mit sich mitbringen. Davor kann man nicht entkommen. Es hilft wenn Sie akzeptieren dass es gute und schlechte Tage gibt und sich selbst ans Herz legen dass Sie sich die schlechten Tage nicht zu schwer machen müssen. Und ja, morgen ist wieder ein neuer Tag!

9. Achten Sie auf sich

Wenn Sie gerade mit dem Rauchen aufgehört haben, ist es besonders wichtig gut auf sich zu achten. Sorge dafür dass Sie gesund und balanciert sind, trinke viel Wasser und sorge dafür dass Sie genügend Schlaf bekommen.

10. Mal kein Koffein

Kaffee hält Sie auf Ihre füsse wenn Sie müde sind, aber es kann auch ein gejagtes, ungeduldiges und gestresstes Gefühl geben. Nicht praktisch wenn Sie gerade mit dem Rauchen aufgehört haben. Lass es deshalb erst einmal ruhig angehen mit koffeinhaltigen Getränken wie Kaffee, Tee und Cola.

11. Auf der Suche nach der Ursache

Stress wird häufig verursacht von Sachen die Sie im Leben erleben. Fühlen Sie sich gestresst, denken Sie dann einmal darüber nach was die Ursache davon ist und ob Sie etwas tun können um dieses Problem zu lösen? Reden Sie mit anderen darüber und schauen Sie ob es Möglichkeiten gibt um die Situation zu verbessern.

Stress ist ein Teil des Lebens – Sie können ihn nicht vollständig vermeiden. Was Sie aber tun können ist lernen wie Sie besser mit Stress umgehen ohne zu einer Zigarette zu greifen. Manche der Ideen hier oben wirken womöglich für Sie, andere vielleicht nicht. Manche Tipps müssen geübt werden, andere haben sofort Effekt. Entdecke was für Sie am besten funktioniert. Wirkt es? Herrlich! Bemerken Sie keinen Effekt? Versuche dann einfach etwas anderes.

Sie wissen am besten was für Sie schon und was nicht wirkt. Bleiben Sie auf der Suche nach Arten mit dem Rauchen aufzuhören und es für Sie einfacher und erträglicher zu machen. Womöglich haben Sie selbst noch viel bessere Ideen um den Stress zu lindern. Wenn das so ist, teilen Sie hierunter ruhig mit anderen!

Champix macht aufhören mit dem Rauchen einfacher >

Cytisin: Neues Wundermittel Zum Rauchen?

Cytisin, ein Stoff der in der Natur vorkommt in Ginster und Goldregen, hilft Menschen besser bei Stoppen zu Rauchen als Pflaster, Kaugummi oder Pillen mit Nikotin. Das ergibt eine Neuseeländische Studie.

Das Mittel wirkt scheinbar genauso gut wie andere Hilfsmittel beim Stoppen zu Rauchen – wie Vareniclin und Bupropion, Mittel die häufig verschrieben werden.

Aber was macht Cytisin so besonders?

Der Preis! Es ist bis zu 15 Mal günstiger als andere Mittel.

Es ist inzwischen schon das zweite Mal dass eine Studie mit Cytisin in der besten Medizinzeitschrift der Welt erscheint, sagt Onno van Schayck, Professor für präventive Medizin in Maastricht (Niederlände), in einem Interview mit NRC Q.

„Im Jahr 2011 wurde in einer guten Studie erwiesen dass es besser wirkt als Placebo, und nun wurde auch robust erwiesen dass es besser wirkt als Nikotin ersetzende Mittel.“

Wie erfolgreich ist Cytisin?

Von den gut 1300 Teilnehmern der neuen Studie ergab sich dass nach einem halben Jahr 22 Prozent der Menschen aus der Cytisingruppe nicht mehr geraucht hatten, gegenüber 15 Prozent der Nikotingruppe.

„Ein beeindruckendes Resultat,“ ist das Urteil von Professor Van Schayck. „Es bedeutet fünfzig Prozent mehr Stopper, gegenüber einem Bruchteil der Kosten.“

Cytisin wird bereits seit dem 2. Weltkrieg in Osteuropa verwendet als natürliches Mittel um mit dem Rauchen aufzuhören, aber es war im Rest der Welt noch nicht sehr bekannt. Das ändert sich nun schnell, bewährt Van Schayck erfreut:

Beispielsweise in China, wo siebzig Prozent der Männer raucht, kann ein solches kostengünstiges Mittel wirklich einen großen Durchbruch bedeuten. Der größte Gesundheitsgewinn kann erreicht werden indem man das Rauchen zurückdrängt.

Wie wirkt Cytisin?

Cytisin ist eine natürliche Version von Vareniclin. Die Wirkung kann verglichen werden mit der von Champix, aber mit dem Vorteil das Aufhören zu Rauchen mit Hilfe von Cytisin (Produktname: Tabex) keine Nebenwirkungen hat und um einiges günstiger ist. Die Einnahme von Tabextabletten bauen Sie im Laufe von 25 Tage langsam ab. An Tag 26 sind Sie dann erlöst von dem Rauchen.

Tag 1 bis 3: 6 Tabletten
Tag 4 bis 12: 5 Tabletten
Tag 13 bis 16: 4 Tabletten
Tag 17 bis 20: 3 Tabletten
Tag 21 bis 25: 2 Tabletten

Die Tabletten von Tabex verringern das Bedürfnis nach einer Zigarette. Auf diese Art hören Sie von alleine auf zu rauchen. Eine Dose Tabex enthält 100 Tabletten und ist genügend um mit dem Rauchen aufzuhören.

Wo können Sie Cytisin kaufen?

Cytisin wird von dem bulgarischen Pharmakonzern Sopharma AD verkauft unter dem Namen Tabex. Für 45 amerikanische Dollar kaufen Sie bei ihnen 100 Pillen. Es ist über das Internet erhältlich.

Das braucht kein Problem zu sein, sagt Van Schayck:

Das Mittel Notriptylin beispielsweise ist auch nicht offiziell registriert als Hilfsmittel um mit dem Rauchen aufzuhören, aber wird schon genannt in den medizinischen Richtlinien für die Behandlung einer Rauchsucht. Was mich betrifft gibt es nun einen guten Grund dies auch für Cytisin zu tun.

Ein Wundermittel ist Cytisin noch immer nicht, es wird immer Menschen geben die ihre Finger nicht von Zigaretten lassen können. „Aber denke daran,“ sagt Van Schayck, „dass dennoch kein einziger medizinischer Eingriff so kosteneffizient ist wie eine Pille um mit dem Rauchen aufzuhören.“

Hier können Sie Tabex online bestellen >

Champix Bei Zweiten Stoppversuch Am Erfolgreichsten

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte mit Hilfe von Medikamenten, kann bei einem zweiten Versuch am besten Champix verwenden. Das ergibt eine Studie des Gesundheitsökonomen Lieven Annemans der Universität Gent.

Annemans und seine Kollegen entdeckten dass die Erfolgschance bei Verwendung von Champix bei einem zweiten Versuch spürbar höher liegt – etwas 20 Prozent verglichen mit 15 Prozent bei anderen pharmazeutischen Mitteln und 3 Prozent ohne Hilfsmittel.

Der zweite Versuch mit Champix gibt zwischen 640 und 1110 gesunde Lebensjahre pro 10.000 Raucher. Auch was die Kosten betrifft für Gesundheitspflege liefert dies einen großen Gewinn. Die Forscher errechneten eine Langzeiteinsparung von 1,2 bis 3,2 Millionen Euro.

Lungenkrebst kostet 10.000 Euro pro Jahr pro Patient

‚Lungenkrebst kostet gut 10.000 Euro pro Jahr pro Patient, eine chronische Lungenkrankheit gut 2000 Euro‘, sagt Lieven Annemans. ‚Auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind sehr teuer.‘

Mit dem Rauchen aufhören verringert die Chance auf Lungenkrebs, chronische Lungenkrankheiten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es erhöht die Lebenserwartung, die Qualität des Lebens und bringt starke Einsparungen bei der Gesundheitspflege.

Lese auch: wie wirkt Champix? >

Champix Nebenwirkungen Geringer Als Gedacht

Champix – ein beliebtes Medikament das dabei hilft mit dem Rauchen aufzuhören – führt nicht zu Herzproblemen und Depressionen, wie früher gedacht wurde. Das ergibt sich aus Studien von Wissenschaftlern des Maastricht UMC+ und den Universitäten Düsseldorf, Edinburgh und London.

Die Studie war gerichtet auf die Wirkung von Vareniclin, einem wichtigen Bestandteil von Champix. Vareniclin imitiert den Effekt von Nikotin und ist dadurch eines der am häufigsten verwendeten und erfolgreichsten Mittel um mit dem Rauchen aufzuhören. Aber Depressionen und Herzprobleme sollten zu den möglichen Nebenwirkungen gehören. Zu Unrecht, wie sich jetzt herausgestellt hat.

Champix – Sichere Medizin

Die Forscher verglichen die Daten von 150.000 Menschen die Hilfsmittel – Nikotinkaugummi, Nikotinpflaster und Vareniclin – verwendeten um mit dem Rauchen aufzuhören. Ein halbes Jahr lang wurde gemessen welchen Einfluss diese Hilfsmittel hatten auf ihre Gesundheit.

Eine der Sachen die auffiel, war dass Vareniclin nicht zu einer erhöhten Chance auf einen Herzinfarkt oder Depressionen führte als andere Medikamente. „Diese Medizin ist ein sicheres Mittel um Menschen dabei zu helfen aufzuhören zu Rauchen“, sagt Hauptforscher Daniel Kotz.

Wie wirkt Champix (Vareniclin)?

Vareniclin haftet an den Nikotinrezeptoren im Gehirn. Das hat zwei Folgen: einerseits verhindert es dass sich das Nikotin damit verbindet. Wegen dieser Blockade geben die Rezeptoren kein Dopamin mehr ab beim Rauchen einer Zigarette. Rauchen ist deshalb nicht mehr eine angenehme Erfahrung und das Bedürfnis nach Nikotin nimmt ab.

Andererseits wirkt Champix ungefähr genauso wie Nikotin: es stimuliert die Ausschüttung von Dopamin. Hierdurch glauben die Nikotinrezeptoren, und somit das Gehirn, dass sie mit Nikotin versehen werden, wodurch der Raucher ein angenehmes Gefühl bekommt ohne dass er raucht. Der Körper wird hierdurch letztendlich weniger nach Nikotin verlangen.

Champix Nebenwirkungen

Wer mit dem Rauchen aufhört, macht oft die Erfahrung mit Nebenwirkungen und Entzugserscheinungen. Gleiches gilt bei Rauchern die Champix einnehmen.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden bei mehr als 1 von 10 Anwendern beobachtet:

  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Abnormale Träume
  • Übelkeit

Bis zu 1 von 10 Personen machen Erfahrung mit den folgenden Nebenwirkungen:

  • Gesteigerter Appetit
  • Geschmacksveränderungen
  • Mundtrockenheit
  • Schläfrigkeit
  • Müdigkeit
  • Schwindelgefühl
  • Erbrechen
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Völlegefühl
  • Magenbeschwerden
  • Verdauungsstörungen
  • BlähungenGelegentlich können auch andere Nebenwirkungen aufgetreten. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage für genauere Informationen.

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Wenn sich eine schwere Depression oder Suizidgedanken einstellen, müssen Sie die Einnahme abbrechen und einen Arzt aufsuchen
wenn Sie unter Gefäß – und Herzerkrankungen leiden, müssen Sie die Behandlung mit Champix mit einem Arzt absprechen
gleiches gilt, falls Sie unter Epilepsie oder Krampfanfällen leiden
bei der Beendigung der Behandlung kann es zu erhöhter Reizbarkeit, Depressionen und einem Verlangen zu rauchen kommen; sprechen Sie in diesem Fall mit Ihrem Arzt, der Ihnen das Vorgehen bei einer allmählichen Beendigung der Behandlung erläutern kann
Champix darf nicht während Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Wenn Sie während der Behandlung an Schwindel und Übelkeit leiden, sollten Sie nicht Auto fahren und das Bedienen von Maschinen unterlassen, bis Sie sich besser fühlen

Gibt es Wechselwirkungen?

Bei gleichzeitiger Einnahme von Insulin, Warfarin und Theophyllin kann eine Dosierungsanpassung notwendig sein. Sie sollten in jedem Fall die gleichzeitige Einnahme von weiteren Medikamenten mit Ihrem Arzt absprechen.

Mehr zu Champix >